Montag, 24. Juli 2017

Market Bags und andere Taschen

Eigentlich nähe ich Taschen nicht gerne. Zumindest meistens nicht. Aber seit dem Bee-Treffen in Randersacker habe ich wieder einen Taschennähschub, d.h. ich habe einige Taschen genäht. Und weil ich auch inzwischen die entsprechenden Ledergriffe bekommen habe, konnte ich die Taschen auch fertig stellen. Und die fertigen Taschen gefallen mir sogar.

I do not like to make bags - at least I do not like those complicated bags. But since the bee meeting in Randersacker I have made several market bags (pattern by Noodlehead). I was even able to finish them with leather  handles. And you know what: I love the results.


Fotoshooting mit meinen Market Bags


Meine letzte fertige Tasche nach dem Muster von Noodlehead ist diese hier. Ich hatte ein wenig herum experimentiert mit dem Innenleben. Direkt auf den Stoff kam S 230, damit sich der Stoff nicht so verzieht und als dickes standhaftes Vlies habe ich Bastelfilz genommen. Das Ergebnis ist super: Die Tasche ist absolut stabil. Und damit nichts daran kommt, nehme ich diesen Korb als Zeitschriftenkorb für das Wohnzimmer. In den zwei anderen Market Bags ist Soft and Stable. Damit haben die Taschen auch Stand, sind aber leichter und nicht ganz so stabil.

This is my latest market bag. I tried out some different filling here. Instead of Soft and Stable I took handcraft felt. I like the result. The bag is really stable and stiff. I could even take the bag for magazine storage in my living room.


Meine Leinen-Market Bag


Hier zeige ich die Füllung, die super fest und für einen Korb perfekt ist. Der Nachteil: Ich habe eine absolut leistungsfähige Nähmaschine genommen. Durch diese dicken Lagen kommt eine normale Maschine nicht. Den Boden unten konnte ich nur ganz vorsichtig und langsam einnähen. Die dicken Teile musste ich mit einem Faden vorheften und das war richtig Arbeit...gelohnt hat sich der Aufwand auf jeden Fall. Aber Vorsicht: Das geht nur mit einer Hochleistungsmaschine.

In the next photo you can see the felt that I took as filling. It was really hard work to sew through all the layers but in the end it was worth the effort. I had to sew really slowly and careful and I had to take my work horse machine.


Bastelfilz als Füllung


Aus dem Material habe ich gleich noch zwei Tablet-Hüllen genäht. Einfach zuschneiden und zusammensteppen und fertig ist die Hülle.



Die nächste Korbtasche ist  meine Lieblingstasche. Gequiltet mit Kreisen und gefüttert mit einem schwarz-weißen Kreisstoff. Die Tasche werde ich auf jeden Fall benutzen.

I also made two tablet covers out of the felt. That was really easy: Just cutting and sewing and done. 

On the next photo you can see my favorite market bag. It is quilted with circles and the lining is also black circles on white. I will definitely use this bag.


Eine Market Bag für "Fein"

Hier ist meine erste Market Bag, gequiltet wie in der Vorlage von Noodlehead aber ohne den typischen Schmuckstreifen.

Here is my first market bag quilted as in the pattern of Noodlehead but without the typical patched stripe.

Gequiltet wie in der Vorlage aber ohne Schmuckstreifen

Und weil es so schön ist, kommt hier ein Mosaik mit den letzten vier Taschen.

Finally I made another mosaique with four of my latest bags.

Drei Market Bags und eine Caravan Tote

Und jetzt habe ich genug Taschen genäht und kann mich auf die nächsten Quilt Alongs stürzen, die im August beginnen. 

 Now I made enough bag for some time and can start with the quilt alongs that start in August. I am really looking forward to that.

 Viele Grüße, Greetings from Bonn

Martina





Montag, 3. Juli 2017

Ein Bee-Wochenende

Und wieder ging es nach Randersacker zu unserem Bee-Wochenende der To be a Bee. Zwölf Frauen, die sich inzwischen kennen und zusammen nähen. Das war für das Hotel schon etwas Besonderes. Ab und zu kamen Neugierige vorbei, um zu sehen, was wir -die Nähgruppe - denn da machen. Was ich gemacht habe, seht Ihr hier. Über alles andere berichten wir am Donnerstag bei den Modern Cologne Quilters...

We had our bee weekend in Randersacker again. Twelve women sewing together in a hotel. That was really exotic and strange. From time to time we had visitors who peeked into the room to see what we are doing.  You can see what I did. On Thursday we will have more about the meeting on the Modern Cologne Quilters blog....


Alle meine Werke, ein Körbchen von Alex und ein leckerer Wein

Aber so viel kann ich schon verraten: Es war wieder supertruper schön und wir freuen uns alle schon sehr auf das nächste Jahr.

Bis bald,

Martina

Dienstag, 27. Juni 2017

Testnähen - eine Hexie-To-Go-Tasche

Verena fragte (letztes Jahr) nach Testern für ihre Hexie-To-Go-Tasche  und weil ich so etwas immer wieder gerne mache, hatte ich laut "hier" gerufen. Bei unserem MCQ-Nähwochenende hatten Dagmar und ich mit der Tasche begonnen und zu Hause weiter gemacht. Und danach habe ich den Post hier vergessen  - die Tasche nicht, weil die benutze ich seitdem. (Manchmal geht doch tatsächlich das richtige Leben vor....)

Die ganz neuen True Blue Mini Charms von Brigitte Heitland alias Zen Chic waren genau richtig für die Außenseite. Sie sehen doch einfach traumhaft harmonisch zusammen aus, oder?  Bevor ich Verena bei unserem Randersacker-Bee-Wochenende in einer halben Woche treffe und dort böse Blicke ernte, weil ich die Hexie-To-GoTasche noch nicht hier gezeigt habe, kommt hier der Post....

The Hexie-To-Go-Bag


Verena asked for some test sewers for her Hexie-To-Go-Bag. Dagmar and I were the lucky ones to read and test the pattern. We started the bag at our sewing retreat. This was last November and then life happened and I simply forgot the post. Sorry for that!

I took the True Blue Mini Charms of Zen Chic and I still love the colors here. The bag pattern was great with many wonderful ideas.  It was the first time that I sewed with mesh fabric and vegan leather. Next weekend I meet Verena at the Randersacker sewing retreat. Therefore I figured that it is the perfect time to show the bag. 

Ganz viele Mini Charms

Und dieses Mal sogar mit Label.

Für das Innere der Tasche hatte ich sogar  einen passenden Jeansstoff in einer Stoffkiste. Ich habe hier das erste Mal mit Snappap-Stoff (veganem Leder) und mit Mesh-Stoff gearbeitet.




Die kleine Schneidemappe, die ich in die Mappe passt, habe ich inzwischen auch... und das Beste überhaupt: Die Tasche ist permanent in Gebrauch und hat mich schon das letzte halbe Jahr überall hin begleitet.

Viele Grüße

Martina



Mittwoch, 21. Juni 2017

Mein Quilt-Globe

Manchmal sehe ich ein Muster und das muss ich dann einfach haben und machen. So ging es mir mit dem Globe von Zen Chic. Schnell online bestellt, das Pdf ausgedruckt und sofort losgelegt. Ich habe einfach meine Kiste mit den schwarz-weißen Stoffen genommen, Stoffe herausgezogen, zugeschnitten, aneinander genäht und weiter. Ruckzuck war mein Globe fertig genäht und ruckzuck war mein Globe gequiltet.  So schnell war ein Quilt noch nie fertig - bis auf das Binding.

 Sometimes I see a pattern and simply have to have it. The Globe pattern of Brigitte Heitland was one of those. I bought it, printed it and directly started to sew it. I have never finished a quilt that fast. Well, almost finished it...


Mein Globe



Seitliche Ansicht



Die Mitte ist schön fluffig




Bei dem Show and Tell der Wesselinger Quilterinnen und der Modern Cologne Quilters kam dann aber ans Tageslicht, was kein Mensch braucht: Ich hatte ein Kreppklebeband mit eingequiltet - in den Bubbles.

We had a show-and-Tell with the Creative Quilters in Wesseling, which is between Bonn and Cologne on the other side of the Rhine from my home. And while showing the quilt we discovered that I had quilted a stripe of painters tape into the bubbles part...that is something no one needs at all!


Fleissige Helfer beim Auftrennen


Verena und Claudia konnten das Elend nicht ertragen und haben die ganze Ecke mit den verklebten Bubbles aufgetrennt...vielen Dank dafür.

Jetzt also noch einmal quilten und dann das Binding dran. Mal sehen wie lange das dauert.

Von wegen schnell fertig!

Verena and Claudia decided to help out and rip the bubbles stitches... thanks a lot.

Now, I have to redo the bubbles quilting. Well, this was actually not too fast finished.

Bis bald

Martina



Montag, 19. Juni 2017

5 Jahre Blogging

Ich erinnere mich noch genau an meine Zweifel, ob ich wirklich bloggen soll. So ein Quatsch, warum sollte ich das machen und dann die ganze Arbeit! Ich habe es trotzdem gemacht, weil ich von anderen Bloggern so viel profitiert habe und froh war, dass sie ihre Quilts gezeigt haben. Ich habe darüber tolle Anleitungen gefunden und tolle Quilter und schließlich auch echte Quiltfreunde und Freunde. Ich bin so froh, dass ich den Schritt gewagt habe und mein eigenes Quilttagebuch führe.

5 Jahre Bloggen und 500 Followers auf Instagram und mein eigener Quiltglobus


Begonnen habe ich mein Quilterleben mit realen Kursen in lokalen Läden, aber ich wollte noch andere Anregungen finden. So richtig glücklich war ich dort nicht. Deshalb hatte ich im Internet geforscht und gesucht. Seit Februar 2012 hatte ich zunächst nur ein Konto bei Flickr. Irgendwann machte mich Aylin auf die Flickr-Gruppen aufmerksam.  Heute habe ich in meinem Flickr-Account 512 Quiltfotos eingestellt und bin in 40 Quilt-Gruppen.


Mein erster Quilt im Blog



Zu der Zeit habe ich bereits über einen Blog nachgedacht, aber veröffentlicht habe ich den ersten Post erst im Juni 2012. In den folgenden beiden Jahren habe ich an  Quilt Alongs, Swaps usw. teilgenommen. In diesem Jahr nehme ich nur an Maschinequilting QALs teil. Einer davon ist der #machinequiltingbloghop von Kristin Esser und noch 4 anderen Quilterinnen:


Meine Maschine Quilting Musterstücke aus dem bisherigen Bloghop...




Die ersten waren noch hauptsächlich in den USA gestartet , aber ab Juni 2013 gab es den ersten deutschen QAL, den Landmädel-QAL, mit 32 Mitgliedern. Darüber kamen viele virtuelle Kontakte zustande. Ein Jahr später begann der German QAL-Tula Pink's City Sampler. In dieser Gruppe gab es bereits 134 Mitglieder, u.a. waren Alex und Iris dabei. Das war ein tolles Jahr.  Auf meinem Blog habe ich alle diese Aktionen beschrieben.



Mein Tula Pink Quilt an der Design wand



Nach dem Tula Pink QAL gab es meine erste Bee: Die "To Be  A Bee", die von Sandra und Heidi seit Oktober 2014 organisiert wird. Letztes Jahr hatten wir unser erstes Treffen in Randersacker. Das war großartig. Damit waren wir nicht nur virtuell bekannt sondern real. In zwei Wochen ist es wieder so weit: unser 2. Randersacker Treffen. Virtuell trifft real....



Unser reales Bee-Wochenende in Randersacker 2017


Zusätzlich legte ich im August 2014 meinen Instagram-Acoount an. Dort habe ich inzwischen 500 Followers. Selbst mein Sohn hat neulich zugegeben, dass das für jemanden wie mich (alte Frau) viel ist....

Unsere MCQ-Buttons


Das beste an meinem Bloggerdasein ist aber, dass ich die heutigen Mitglieder der Modern Cologne Quilters kennengelernt habe und wir gemeinsam seit September 2015 einen eigenen MCQ-Blog haben, den wir mit Begeisterung bestücken. Wir machen Reisen zusammen: im Mai waren wir zusammen bei der Nadelwelt  in Karlsruhe; heute fahren wir zusammen zu einem Show an Tell in Wesseling...wir sind eine außergewöhnliche Gruppe und es sind inzwischen nicht nur Quiltfreundinnen, sondern richtige Freundinnen - und das trotz einer Altersspanne von 30 Jahren. Mädels, ich bin so froh Euch gefunden zu haben! Mein Quilterleben ist vollkommen.



Hier sind wir MCQs und drei andere Damen bei dem Kurs mit Brigitte. Iris fehlt



Und weil Brigitte Heitland mir vor 5 Jahren gesagt hat, Blogger profitieren voneinander: sie schauen bei anderen und zeigen auch selber, schliesst sich heute der Kreis. Sie ist heute berühmt und  als echter Groupie habe ich viele ihrer Stoffe. Ich verlose 20  5 Inch Grösse Quadrate aus meinem Stoffvorrat in meinen Lieblingsfarben an Quilter aus Europa. Schreibt bis zum Samstag, den 24.Juni 2017 einen Kommentar oder schreibt eine Email an:  malu27117 at Googlemail.com. Ich füge das dann für euch ein und berücksichtige es. Ihr könnt auch gerne dazu schreiben, ob Ihr lieber eine schwarz-weisse oder eine bunte Charm-Kollektion haben möchtet. Vielleicht möchtet Ihr auch die Stoffe aus meinem Globus haben?

Viele Grüsse und danke für eure Treue und natürlich verlinke ich mit dem Modern Patch Monday

Martina.


PS: Gewonnen hat Renate! Viel Spass mit den Charms.


Mittwoch, 14. Juni 2017

Ein Kurs mit Brigitte Heitland

Juni ist Zen Chic Zeit hier im Rheinland: Brigitte Heitland kam erneut zu uns, den Modern Cologne Quilters,  zu einem neuen Workshop. Das war unser 4. Workshop mit ihr. Dieses Mal haben wir Brigittes London Tube Quilt  genäht. Wieder konnten wir mit vielen Tipps und Tricks nach Hause gehen und wieder hatten wir ein großartiges Wochenende. Wie war das Wetter am Wochenende? Keine Ahnung! Auf so etwas habe ich nicht geachtet. 10 Frauen und Brigitte und schon vergesse ich die Welt um mich herum.

Dieses Mal wollte ich keinen ganz großen Quilt machen, sondern einen Wandquilt für meinen Flur. Als Hintergrund habe ich ein Stück antikes Leinen genommen und die Streifen darauf verteilt. Für die Streifen habe ich hauptsächlich Stoffe aus meinem Fundus und ein paar ganz neue Zen Chic Stoffe aus der Fragile-Serie genommen.  Sonntagmittag hatte ich meine Streifen fertig appliziert und mit den Resten noch einen Tischläufer gemacht.

A workshop with Brigitte Heitland

June is Zen Chic time in the Rhineland. Brigitte Heitland came to have weekend workshop with the Modern Cologne Quilters for the fouth time. Our topic was the London Tube/ London Nights quilt of Brigitte. Again we absorbed all the tips and tricks and had a great weekend.

I decided to make a smaller wall hanging on old linen with several fabrics from my stash. I was also able to include some of the new Fragile fabrics of Brigitte. On Sunday my first quilt was finished so that I was able to start a table runner with the scraps. 


Mein Tischläufer und der Wandquilt

 Mein Weg zum Quilt...

On the way to the finished quilt...

Vorbereitungen

Konzentriertes Arbeiten und quiltige Diskussionen....

Fully concentrated and quilt discussions...


Impressionen



Als Ergebnis des Kurses gab es viele verschiedene wunderschöne Quilts. Einen allgemeinen ausführlichen Bericht über den Kurs findet Ihr auch auf dem Blog der Modern Cologne Quilters.

Here are the results of the workshop: Many beautiful quilts. You can find more pictures on the blog of the Modern Cologne Quilters .


Gruppenbild mit Quilts

Mit dabei waren Christiane, Alex, Sabine, Dagmar und May (obere Reihe von links nach rechts) und ich, Monika, Brigitte, Judith, Renate und Gudrun (untere Reihe).

We were a great group with Christiane, Alex, Sabine, Dagmar und May (upper row from left to right) and me, Monika, Brigitte, Judith, Renate und Gudrun (lower row).


Die Stimmung war super!



 Abends waren wir essen und konnten in Ruhe quiltige Gespräche führen.

Saturday night we had dinner together.


Abendessen beim Griechen


Dies war unser 4. Kurs mit Brigitte und der 5. Kurs kommt im nächsten Jahr. Das habe ich genutzt, um meine bisherigen Ergebnisse zusammen zu fassen:
Der erste Kurs war
2014 der Quiet Haven Kurs
2015 der Cross it Kurs
2016 der Clarity Kurs und
2017 der London Tube Kurs

This was our 4th workshop with Brigitte and number 5 is coming next year.
I made a review of my four quilts so far:
The first workshop quilt was
2014 Quiet Haven,
2015 Cross It
2016 Clarity
2017 London Tube
You can see the results so far in the mosaique:

Alle  meine bisherigen Ergebnisse seht Ihr in dem Mosaik:

Meine Kursergebnisse seit 2014

Für den 5. Kurs überlege ich mir mal etwas ganz anderes...

Maybe I think about a different color scheme next year...


Bis bald,

Martina

Freitag, 21. April 2017

Quick Curve Ruler

Wie oft habe ich schon den Quick Curve Ruler aus der Schublade gezogen und einen Quilt daraus gemacht? Ganz ehrlich: Ich weiß es nicht. Nachher suche ich mal die entsprechenden Quilts heraus...

Die drei Sew Kind of Wonderful Damen haben wieder ein neues kostenloses Muster auf ihre Webseite gestellt und natürlich wollte ich das ausprobieren. Außerdem habe ich noch einige schöne gekaufte QCR-Muster zu Hause liegen. Die müssen ja auch getestet werden.

I love the Quick Curve Ruler and the Mini Curve Ruler of the Sew Kind of Wonderful sisters. That´s no secret. I love to cut with it and I love to sew the rounded curves. So I directly jumped on the new free pattern, the Mod Tiles.


Das Mod Tiles-Muster gemacht mit dem Mini Curve Ruler

Grundlage des Mod Tiles Musters sind 5 Inch große Quadrate. Es könnten auch gut Charm Packs sein. Dann wird es scrappy. Dieses Muster gefällt mir so gut, dass ich es doch noch größer mache. Manche Quilts entwickeln sich einfach so...

Das andere Muster, das ich vor mir liegen hatte, war das Chic Diamonds Muster. Grundlage ist eine Jelly Roll, d.h. 2,5 Inch breite Streifen. Seit letztem Jahr hatte ich eine Jelly Roll von Basic Grey, die ich für etwas besonders Schönes aufgehoben habe. Und jetzt war es so weit.

Die Streifen werden für das Muster auf die richtige Länge geschnitten, genäht und wieder zugeschnitten bis dieses Muster entsteht. Die Mitte zwischen den Spitzen wurde ziemlich dick am Ende, aber irgendwie habe ich es zusammen bekommen.

I also bought the Chic Diamond pattern and like that a lot. It is made from a Jelly Roll and was perfect for the Basic Grey Jelly Roll that was waiting for a pattern..



Chic Diamonds: Einzelne Blöcke



Der Quilt, der enstanden ist, wird ein wenig "ausdrucksstärker" als sonst. Was mir nun bleibt, ist zu überlegen, ob ich den Quilt noch mit einem Rand breiter mache oder nicht. Das ist wieder eine ganz schwierige Entscheidung und dauert wahrscheinlich wieder länger als das bisherige Nähen...


Meine Chic Diamonds (genäht mit dem QCR)

Und nun? Eigentlich wollte ich ja meine UFOs abarbeiten.Ich könnte auch den Frühlingsstreifen fertig machen und meinen Bee-Block vom letzten Jahr, die alle mit dem Quick Curve Ruler oder dem Mini Curve Ruler gemacht wurden...

And now? What else is on my list? I still have to finish the sprink table runners..


Drunkards Path Variationen (mit QCR und Mini Curve Ruler)

Fertig werden soll auf jeden Fall der Chic Stars Quilt, den ich mir letztes Jahr - nein, vorletztes Jahr- von der To Be a Bee habe nähen lassen. Anfang Juli haben wir unser Randersacker-Treffen und dort möchte ich den Quilt zeigen.

I really want to finish the Chic Stars quilt that was made by the To be a Bee in 2015. It is time to finish that. I started with the quilting.


Mein Bee-Quilt (To be a Bee): Erstes Quilting auf dem Chic Stars Quilt



Das Mini Chic Muster habe ich auch mal ausprobiert...

I tested the Mini Chic pattern...

Mini Picnic als Kissen

Aber die 3 Sewkindofwonderful-Schwestern planen einen Quilt Along mit ihren Urbanologie-Mustern...Je öfter ich mir die Muster angeschaut habe umso besser gefallen sie mir. Die Poppies sind ausgesprochen schön...

And there will be a new Quilt along of the  Sew Kind of Wonderful sisters. It will be based on the Urbanology pattern. And the more I look at the pattern the more I like it. The poppies are just wonderful....


Poppies - also Mohnblumen 


Ich quilte dann mal meinen Chic Stars Quilt weiter,
bis bald

Martina