Samstag, 1. August 2015

Wonky Kurven - krumm und schief

Kurven freihand geschnitten sind das Thema meines Bee-Blocks im August. Ja, ich bin im August die Bee-Königin der "12 bowlegged curvy bees" (dieser Bee-Name!!) und ich habe ewig gebraucht, um mich für diesen Block zu entscheiden. Es ist Sommerferienzeit und im August sollte man doch besser draußen sein als im Nähzimmer. Also wollte ich einen Block aussuchen, der schnell geht. Meine Farbwahl ist eher zurückhaltend - aber das sollte keine Überraschung sein.

Hier ist mein Block (nach dem Vorbild von Jacquie Gering aus dem Buch Quilting Modern):

Freihand Kurven
Improvvisational curves

Der Hintergrund sollte off white bis hell-creme in Uni sein und die Ovale können alle möglichen Farbtöne zwischen beige und grau-braun mit ein bisschen schwarz sein. Und schon kann´s losgehen.


Ich hab ein Lineal neben den Stoff gelegt, damit ich ungefähr sehe, wie groß das Oval wird. Und dann habe ich einfach geschnitten - ein Oval mit dicken Enden. Es muss nicht genau sein. Nachgeschnitten wird später noch.


Erster Schnitt ins Oval

Das Oval lege ich danach auf den Hintergrundstoff, um abschätzen zu können, wie groß der Hintergrundstoff sein soll.


Hintergrundstoff 

Der erste Schnitt in den Hintergrundstoff sieht so aus:



Erster Schnitt in den Hintergrundstoff

Nach dem Einnähen der ersten Seite werden die bereits genähte Seite und der zweite Hintergrundstoff übereinander geschoben bis sie ungefähr überlappend liegen und schon kommt der zweite Schnitt. An der Stelle kann man noch eine schöne 2. Kurve schneiden und alle bisherigen krummen Formen verschönern.

2. Schnitt

2. Naht

Am besten nach innen zum Oval hin bügeln


Die Blöcke am besten nicht begradigen, denn wie ich sie zusammensetze, weiß ich noch nicht so genau. So habe ich alle Optionen offen.


Dieser Block ist ca 14 Inch lang und 5 - 6 Inch breit.

Ich wünsche mir von jeder Bee entsprechend der Gruppenvorgaben entweder 4 große Blöcke oder dann entsprechend viele kleine. Sucht einfach Eure ganzen neutralen Stoffe in beige-grau-schwarz heraus und macht mit einem ganz hellen Uni-Stoff die Blöcke. Ihr könnt auch gerne uni-farbene Stoffe für die Ovale nehmen.

Bei Fragen stehe ich Euch natürlich zur Seite.

Und zum Schluss noch: Beim Kurvennähen lege ich das Oval immer oben auf den Hintergrund und ziehe den Ovalstoff ein wenig strammer als den unteren Stoff. Damit passen die Oval ganz gut in den Hintergrund.  


So nähe ich die Ovale ein - ca 1/2 Inch nach Kurvenanfang eingerückt ansetzen


Die kleinen "Lücken" sind nicht schlimm.


Mit einem Schnitt  wird alles "begradigt"

So, meine lieben Bees, ich hoffe sehr, dass es Euch ganz leicht von der Hand und Nadel geht und Ihr ganz schnell wieder in die Sonne zurückkehren könnt. Wer weiß, wie lange es noch schön bleibt draußen.

Viele Grüße und Danke

Martina





Kommentare:

  1. Interesting way to make curves! maybe I start curve quilt too...

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt so einfach, wenn du das erklärst, aber sieht irgendwie total kompliziert aus ;-)
    Bin auf das Endergebnis gespannt!
    Ui, da müsste/dürfte ich erst einmal Hintergrundstoffe kaufen :-)))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina! ich bin sehr gespannt auf den fertigen Quilt! Das guckt und hört sich total spannend an!
    Bis nächste Woche
    Dorthe

    AntwortenLöschen